Reise 3, Mexico, 31. Januar bis 1. März 1987

Zurück...

LH ab Hamburg 2.118 DM über Frankfurt und Dallas nach Mexico City, Ankunft 17 Uhr 30 Hotel Maria Christina,
Rio Lerma 17.000 Pesos = 34 DM für Einzelzimmer. Übernachtet 31.1. u. 1.2. VW Combi 724.000 Pesos = 1.400 DM (Rent a Combi) 


1. Fahrtag: Mo, 2.2., Mexico City - San Louis Potosi, Motel Posada 

PG109 (PG001): Motel Acteco
1. E.cinerascens

2. Fahrtag: Di, 3.2., San Luis Potosi – Zacatecas – Fresnillo - Valparaiso, Hotel Paraiso

PG110: 30 km nach SLP rechts (Häuser)
1. E.pectinatus SLP Typ
2. E.cinerascens ssp.pentalophus Gruppen
3. Coryphanta echinus
4. Mam.bocasana
5. Mam.magnimamma

PG111: ca. 10 km weiter, rechts am Berghang
1. E.cinerascens ssp.pentalophus
2. Mam.loydii weiße Kugeln
3. Neoloydia conoidea

PG112 (PG056): vor Salinas km 95
1. Echinomastus laui

PG113: Umgehung der Stadt Zacatecas gegen Ende links Abzweigung zum Sender, 500 m
1. Mam.zacatecasensis unter Büschen
2. Stenocactus angeblich nicht zacatecasensis, Christate!

3. Fahrtag: Mi, 4.2., Valparaiso – Huejuequilla - Richtung San Juan Capistrano bis vor Canyon Mitte und zurück bis Fresnillo;  -2 Grad, Motel Fortuna

PG114: 1 km vor der ersten Passhöhe nach Valparaiso, links auf Felsen
1. E.polyacanthus ssp.acifer . Riesenform, große Gruppe in 3 m Höhe
2. Mam.densispina

PG115: hinter Huejuquilla hinunter Richtung Fluss, auf etwa halber Höhe in einem großen Nebencanyon, hinter einer Felswand gibt es einen Bach, schöne Wanderung im Canyon.
1. Mam. schön, grün mit weißer Wolle

PG116: kurz vor Rückkehr nach Huejuquilla bereits oben auf der Ebene rechts entlang eines kleinen Baches in einen anderen langen Canyon hinein
1. Mam. jaliscana Lohan gefunden

PG117: Zwischen Huejuquilla und Valparaiso, kurz vor der letzten Passhöhe (wie PG114, jedoch auf der anderen Seite des Passes) in einer Rechtskurve links entlang des Baches weit hinein in einen lichten Wald, dort auf einer kleinen Felskante
1. E.polyacanthus ssp.acifer Riesenform
2. Mam.densispina
3. Mam.jaliscana
4. Mam. grün

PG118: Valparaiso – Fresnillo km 50 von Fresnillo. Auf ebener Kuhweide. Wir sind bis 500 m weit hinten gewesen. Die Pflanzen waren aufgepumpt, eine war kopfgroß.
1. E.pulchellus var.weinbergii

PG119: vor Fresnillo bei Gefängnis aber rechts
1. E.pulchellus var.weinbergii Lothar sah sie vor 10 Jahren hier 
2. Coryphanta grün
3. Coryphanta palmeri
4. Thelocactus heterochromus

4. Fahrtag: Do, 5.2., Fresnillo - Durango Leider war ich wieder einmal bis zu Mittag, wegen der Rache Moctezumas ans Bett gefesselt. Motel Mexico in Durango

PG120: 1 km vor El Arenal rechts auf der Weide, 82 km nach Fresnillo.
1. E.pulchellus var.weinbergii


5. Fahrtag: Fr, 6.2., Durango - El Salto <-> km 128 Hotel wie eine Almhütte

PG121: km 50 rechts auf Plateau (vielleicht ist es näher von km 52), rechts nach der Kurve
1. E.polyacanthus

PG122 (PG187): km 68 links, 2400 m hoch
1. Coryphanta weiß, Bergcoryphante.
2. E.polyacanthus

PG123: km 90 links Bach mit Lawabruch, mindestens 500 m hinein
1. E.polyacanthus

PG124: km 100; vor Ort El Salto rechts in den Canyon hinunter
1. E.polyacanthus kleine Form, Gruppen

6. Fahrtag: Sa, 7.2., El Salto – Mazatlan: - 3 Grad Celsius, um 7 Uhr, Motel El Sole; Bei km 154,5 ist die Wetterscheide bei einer Brücke, bis dort gibt es nur E.polyacanthus, danach wächst nur noch E.huitcholensis

PG125: hinter El Salto Höhe 2800 m
1.Mamilopsis senilis

PG126: ca. km 168, vor der Erinnerungstafel rechts steil hoch auf den Grat und dort links
1. Aporocactus klein, braunrot, unten grün und größer
2. E.huitcholensis
3. Mamilopsis senilis

PG127: etwa km 174 aber andere Stelle, wie 1984
1. E.huitcholensis

PG128: km 175 großer Felsturm links unter der Straße in einer Kurve. Einmal rundherum Vom Echinocereus diverse Formen von schlank bis dick. Eine Gruppe oberarmdick und etwa 1m lang hängt in der Wand, je mehr es zur Schattenseite geht umso dünner und länger werden die Triebe
1. Mamilopsis senilis Blüten in voller Sonne
2. E.huitcholensis

PG129 (PG012+PG070): km 207 rechts
1. Mam.guilauminiana
2. E.huitcholensis

PG130: km 210/ 211 = PG011 + PG071 ab km 210 wechselt das Klima noch einmal, die Feuchtigkeit vom Pazifik schlägt sich hier nieder, ab hier findet man die fa.koehresianus
1. Mam.guilauminiana
2. E.huitcholensis
3. E.huitchol.var.ortegae fa.koehresianus

7. Fahrtag: So, 8.2., Mazatlan Strand Motel El Sole Badetag

8. Fahrtag: Mo, 9.2., Mazatlan - Culiacan - Los Mochis, M. Sta Rosa

PG131: hinter der Brücke über den Rio Piaxtla auf Felsen im dichten tropischen Unterholz
1. Mam.canelensis in Blüte
2. Mam.mazatlanensis

PG132: Huitussi südlich Ciudad Obregon
1. Ferocactus falconeri
2. Mam.sheldonii
3. Rathbunia alamosensis
4. Acanthocereus spec. dreirippig,

9. Fahrtag: Di, 10.2., Los Mochis – Navojoa – Alamos <-> Guiricoba; Motel Alamos

PG133: hinter Los Mochis auf Berg mit Sender links
1. Mam.mazatlanensis hakendornig
2. Machaerocereus gummosus
3. Marshallocereus thurberi
4. Rathbunia alamosensis

PG134: großer Fluss zwischen Alamos und Guiricoba
1. Mam.mazatlanensis mit geraden und gehakten Dornen
2. Mam.johnstonii

PG135: mittlerer der drei roten Felstürme hinter Guiricoba
1. Mam.sonorensis Blüte dunkelrot
2. Mam.mazatlanensis Dornen gehakt oder gerade 

10. Fahrtag: Mi, 11.2., Alamos – Guaymas <-> San Carlos

PG136: Am Hafen von San Carlos rechts. Leider habe ich damals den Autoschlüssel auf den Boden gelegt und nicht mehr wiedergefunden. Ich musste daher per Anhalter 40 Meilen nach Guaymas um einen Schlüsseldienst zu holen. Die Aktion hat überraschend gut und schnell funktioniert, war aber sehr aufregend. Anschließend haben wir noch in der nahen Bucht gebadet.
1. E.scopulorum
2. Mam.johnstonii v. sancarlensis hakendornig

11. Fahrtag: Do, 12.2., Guaymas - San Carlos <> Isla San Pedro Nolasco Ausflug zu zweit mit Wolfgang mit einem großen Fischerboot zur Insel. 100 Dollar hat die Überfahrt nach zähem Handeln immer noch gekostet. Da das Meer dort ab Mittag immer unruhiger wird, drängten die Fischer zur Rückfahrt und wir hatten nur 1,5 h Aufenthalt auf der Insel. Da die großen Boote an der Insel nicht anlegen können, mussten wir im Vorbeifahren mit unseren Rucksäcken abspringen und dann wieder auf das Boot springen .
Es gibt hier auch dickere, kürzere Gruppen mit weniger Köpfen, die mit 20 cm Höhe in etwa die Gestalt von großen pectinaten aufweisen, wie ich sie aus Chihuahua kenne. Viele Gruppen haben jedoch mehr als 20 schlanke Triebe, die bis über 50 cm lang sind. (Der längste grandis den ich auf der Isla San Lorenzo gesehen habe, war eine Einzelpflanze mit etwa 60 cm Höhe, die grandis auf Esteban waren, allerdings in der Trockenzeit, wesentlich kürzer und es gab keine so zahlreichen Guppen)

PG137: Insel San Pedro Nolasco Ostseite, nahe dem Südspitz
1. E.scopulorum ssp.grandis fa.websterianus. Überwiegend vielköpfige Gruppen
2. Mam.taylorum
3. Mam.multitigidata
4. Mam. groß, grün

PG138: am Festland auf auffälligen Sandsteinfelsen bei San Carlos
1. E.scopulorum
2. Mam.johnstonii v. sancarlensis
3. E.engelmannii ssp.nicholii var.llanurensis
4. Mam.swinglei
5. Mam. grüne Kugeln
6. Mam. booli

12. Fahrtag: Fr ,13.2., Guaymas - R.Tesapaco - Nuri – S.Nicolas - Yecora, Motel

PG139: Pass hinter Rosario km 97, auf 700 m Höhe rechts am Plateau
1. E.pect.ssp.rigidissimus bereits mit Übergängen zu L088
2. E.stoloniferus ssp. tayopensis stark stolon, Zwischenform

PG140: vom Pass in die Schlucht bis auf 400 m Höhe; km 103 rechts
1. E.stoloniferus fa. einige sehen wie polyacanthus aus
2. Mam.sonorensis rote Blüte
3. Mam.mazatlanensis Dornen gehakt oder gerade

PG141: Nuri - Yecora, irrtümlich auf halbfertige Asfaltstraße abgebogen, nach ca. 20 km war sie aus und wir mussten wieder zurück

PG142: Sandstraße Nuri - Yecora : auf der ganzen Länge der Sandstraße keine km
1. Mam.mazatlanensis noch tief unten, gehakte Dornen

13. Fahrtag: Sa, 14.2., Yecora – Maycoba Privathotel Maycoba ohne Aufschrift, in einem Zimmer schlafen 5 junge Mexikaner quer in einem Bett! Nur Petrolium Lampen In Yecora haben wir Pedro Estrada Valdez (Calle 4, Yecora; Nr 83) kennengelernt und auf seiner Farm nahe dem Sägewerk Echinocereen studiert, die dort auf einer Felsrippe wachsen. Vermutlich handelt es sich um E.huitchol.var.obscuriensis

PG143: kurz hinter Yecora nach Sägewerk auf Farm rechts hinein
1. Mam. wilcoxii v. meridiorosei
2. E.stoloniferus fa näher dem tayopensis, auf Felsplatten am Straßenrand
3. E.huitchol.var.obscuriensis ähnlich L090/91

PG144: kurz hinter der Farm nach Bachdurchfahrt links auf Felsplatten
1. E.stoloniferus fa näher tayopensis
2. E.huitchol.var.obscuriensis ähnlich L090/ 91

PG145: tiefe Schlucht mit Bach unten. Auf der anderen Talseite (Sonnenseite) auf Felsplatten dahinter kommt die erste Ebene
1. Echinocereus adustus var.laui
2. Echeveria rotorange gefärbte Pflanzen

14. Fahrtag: So, 15.2., Maycoba - Cuautemoc schönes Motel im Zentrum

PG146: 15 km hinter Maycoba, wo der Bach nach Osten fließt, bei Felsturm rechts
1. E.engelm.ssp.fendleri.var.scheeri alterTypstandort, schöne violette Blüten
2. Mam.hertrichiana

PG147: letzter Pass vor großem Canyon, auf Gipfel links im Wald
1. E.mojav.ssp.canyonensis var.salm-dyckianus Blüte orangebraun

15. Fahrtag: Mo, 16.2., Cuautemoc – Cusihuiriachic - Chihuahua,

PG148 (PG021): hinter Cusihuiriachic rechts hoch
1. E.adustus mit und ohne Mitteldornen ist nur eine Art
2. E.polyacanthus
3. Coryphanta compacta
4. E.adustus ssp.palmeri
5. Mam.barbata
6. Mam.gummifera

PG149 (PG022): Aquija, Richtung Chihuahua über die Gegenspur
1. E.pectinatus var.ctenoides
2. Echinomastus intertextus
3. E.adustus ssp.palmeri

16. Fahrtag: Di, 17.2., Chihuahua <> nach N bis km 20 - Jimmenez

PG150: 20 km nördlich Chihuahua links auf Hügel, wenig Pflanzen
1. E.pectinatus var.ctenoides

PG151: ca. 40 km südlich von Chihuahua rechts auf Hügel bei Ausfahrt aus dem Gebirge, etwa 2 km nach PG018/83
1. E.pectinatus Gruppen bis 12 Köpfe, eine Pflanze war 50 cm lang

17. Fahrtag: Mi, 18.2., Jimmenez - Viesca - Torreon Motel el Paso

PG152 (PG091): siehe dort die Angaben zum Echinomastus Standort
1. Coryphanta poselgeriana

PG153: rechts in der Mapimi Wüste
1. E.cinerascens ssp.stramineus grün, dick, wild bedornt

PG154 (PG092): hinter Schwimmbad in Viesca
1. E.cinerascens ssp.stramineus var.occidentalis in Blüte
2. Astrophytum coahuilense
3. Mam.lenta
4. Mam.leona
5. Mam.lasiacantha
6. Mam.grusonii
7. Escobaria
8. Thelocactus bicolor/tricolor

18. Fahrtag: Do, 19.2., Torreon - Saltillo mit Abstecher nach Parras, Motel El Fuerte südlich Saltillo teuer, mit Herrn Schindhelm, Berlin Herrn Villar (ehemals Gärtnerei Möller) in Saltillo besucht und seine Sammlung besichtigt. Die Familie ist sehr freundlich, uns war es noch beschieden auch seinen Vater, Herrn Möller kennen zu lernen, der in Saltillo ein Souvenier Geschäft betreibt. In der Sammlung stehen die Pflanzen stehen unter freien Himmel in Einzeltöpfen. Das Wasser kommt von oben, wenn es kommt, das Substrat wird hinter dem Haus geholt, so einfach ist Kakteenpflege in Mexiko. Wie weit diese Pflege den Pflanzen zusagt, muss jeder selbst feststellen. Wenn Pflanzen kaputt gehen, kann man in Mexiko ja schnell wieder welche holen.

PG155 (PG093): 800 m hinter der Zollstation
1. Astrophytum coahuilense

PG156: wenige km hinter Zollstation rechts bei Halteplatz mit 2 Häusern, km 185
1. Mam.lasiacantha viele
2. Epithelantha micromeres Christate
3. Mam.grusonii Christate groß
4. E.cinerascens ssp.stramineus var.occidentalis in Blüte
5. Echinocactus horizonthalonius
6. Thelocactus bicolor/tricolor
7. Thelocactus bolansis

PG157: gegenüber dem Tafelberg, hinter Parras war sonst nichts
1. Coryphanta poselgeriana v. valida

PG158 (PG025): km 79
1. Astrophytum capricorne
2. Coryphanta wie 1983
3. E.cinerascens.ssp.enneacanthus grün, wenig bedornt, kugelig
4. Ariocarpus kotschoubeyanus

PG159: Sender auf Bergkette links vor Saltillo, erster Anstieg
1. Mam.chionocephala
2. Neoloydia ceratistes
3. Thelocactus bicolor kugelförmig

19. Fahrtag: Fr, 20.2., Bei ValdezVillar in Saltillo <-> General Cepeda Motel El Fuerte

PG160: Berg links hinter General Cepeda
1. Mam. chionocephala mit sehr schöner weißer Wolle
2. Thelocactus bicolor dick, flach
3. E.cineras.ssp.enneacanthus fa. grün, kleinkugelig

PG161: Hauptstraße, einige km RI Saltillo rechts auf flachen Hügeln
1. Astrophytum capricorne sehr dicht bedornt
2. Epithelanta micromeris
3. E.cinerascens ssp.stramineus im Schatten weicher bedornt

20. Fahrtag: Sa, 21.2., Saltillo - Matehuala 

PG162: hinter Saltillo links in einer Kurve steil hoch, vor erster Brücke
1. E.pect.ssp.reichenbachii
2. Thelocactus phymatotelos
3. E.cinerascens var.leonensis
4. Ariocarpus retusus
5. Stenocactus?

PG163: Abzweigung nach Linares links erster Hügel (PG205)
1. Ariocarpus retusus sehr viele

PG164: Hügeldurchfahrt links
1. Stenocactus lange Papierdornen 
2. Thelocactus sausieri Blüten hellrosa oder selten weiss
3. Sclerocactus uncinatus
4. Thelocactus hexaedrophorus
5. Ariocarpus retusus auf Plateau

21. Fahrtag: So, 22.2., Matehuala <-> Real El Catorce dann <->bis 10 km nach Dr.Arroya

PG165: Stollen hinter (über) Real El Catorce
1. E.longisetus ssp.parkeri fa.

PG166: zwischen dem Encephalocarpus strobiliformis Standort und DrArroyo, links bei einer Sendeanlage am Hügel
1. Mam.candida
2. Thelocactus sausieri
3. Ariocarpus retusus 

PG167: Erster Hügel rechts nördlich Dr.Arroyo ganz oben.
1. Pelecyphora pseudopectinata
2. Mam.

22. Fahrtag: Mo, 23.2., Matehuala – San Luis Potosi Motel la Posada, 2 Nächte wegen Autoreparatur, Lothar hat Kratzer gemacht.

PG168: hinter Huizache rechts sollte Leuchtenbergia sein
1. E.pectinatus Huizache Typ, ähnl. SLP Typ
2. E.cinerasc.ssp.enneacanthus im Habitus Ähnlichkeiten mit knippelianus
3. E.cinerascens ssp.pentalophus

PG169: links entlang der Straße im Schatten von Sträuchern
1. Mam. unihamata

PG170 (PG050): von Richtung Matehuala aus links hinter dem Sender
1. Astrophytum myriostigma var. strongilogonum

PG171: rechts und links neben der Straße
1. Coryphanta radians
2. E.cinerascens ssp.pentalophus

23. Fahrtag: Di, 24.2., Autoreparatur SLP Motel la Posada

24. Fahrtag: Mi, 25.2., S.Luis Potosi - Balneario Lourdes – S.J.d. Rio Motel Paloma

PG172: Hinter erstem Berg der Sandstraße in der Sonne
1. Mam.nana
2. E.pectinatus 
3. Stenocactus ? 
4. Coryphanta ?

25. Fahrtag: Do, 26.2., S.J.del Rio - Tula - Mexico C. Maria Christina 

26. Fahrtag: Fr, 27.2., Mexico City

27. Fahrtag: Sa, 28.2., Abflug sollte 19 h sein, verschoben wegen Reparatur des Flugzeugs bis Sonntag 14h. Ankunft Fra Mo 7:30 h
Ende der 3. Reise

Zurück...

Mostly Cloudy

-3°C

Puch bei Weiz

Mostly Cloudy

Humidity: 77%

Wind: 27.36 km/h

  • 03 Jan 2019

    Partly Cloudy 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Cloudy 0°C -6°C

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen